Nr. 72 - 20. Oktober 2018

AGDX-DX-Programm über Radio HCJB

Sendedatum: 20. Oktober 2018


Willkommen zum Beitrag der AGDX – der Arbeitsgemeinschaft DX. Mein Name ist Olaf Mertens und ich habe dieses Programm zusammengestellt.

- - -

Pfarrer Dr. Horst Neumann - der langjährige Direktor der Rundfunkmission Lutherische Stunde - ist am 2. September 2018 im Alter von 85 Jahren in Eutin verstorben.
Dr. Neumann war Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Sottrum - und später auch in Sittensen. Das Missionswerk Lutherische Stunde in Sottrum hatte er von 1991 bis 2003 als Vorsitzender und Direktor geleitet.
Auch nach seiner Verabschiedung aus diesem Amt, hielt er an seiner Arbeit für das Werk fest. Seit 2004 war er als ehrenamtlicher Missionspfarrer bundesweit in Gemeinden unterwegs. Er hielt Vorträge, Seminare, Evangelisationen, Gottesdienste und Predigtdienste.
Von 2011 bis 2018 setzte Pfarrer Dr. Horst Neumann sich außerdem als ehrenamtlicher Vorsitzender für die Medienmission Lutherische Stunde ein.
Privat war er begeisterter Hobby-Eisenbahner und engagiert in seinem Schrebergartenverein. Verheiratet war er mit Ehefrau Elisabeth. Die beiden haben einen Sohn.
Am 7. September wurde Horst Neumann in seinem Heimatort Bad Malente in Schleswig-Holstein auf dem Friedhof Rosenstraße beigesetzt.

Die Lutherische Stunde dürfte manchen Radiofreunden als Rundfunkmission bekannt sein.
Sie wurde im Jahr 1959 von Pastor Dr. Hans-Lutz Poetsch auf Initiative der amerikanischen Lutheran Hour gegründet. Es wurde mit wöchentlichen Radiosendungen über Radio Luxemburg begonnen. Daneben erstellt und verbreitet die Lutherische Stunde bis heute missionarische Schriften. Zweimonatlich wird die eigene Zeitschrift „Stimme mit Standpunkt“ herausgegeben.
Auf der Mittelwellenfrequenz 1440 Kilohertz aus Luxemburg - und davor auch auf der Kurzwelle 6090 Kilohertz - war die Lutherische Stunde jahrzehntelang Sendezeitkunde. Am Ende mußten diese Sendungen aus Kostengründen eingestellt werden.
Danach sendete man weiterhin bis über Kurz- und Mittelwellensender der Stimme Russlands.
Ab Februar 2013 beendete die Lutherische Stunde die Ausstrahlungen über die Stimme Russlands, als diese diesen Verbreitungsweg erst reduzierte und gegen Ende 2013 ganz aufgab.
Seit März 2013 ist die Lutherische Stunde jedoch weiterhin auf Kurzwelle über die Sendeanlage Weenermoor im Programm von Radio HCJB Deutschland zu empfangen.
Auf der Homepage www – Punkt – lutherischestunde – Punkt – de können die Sendungen ebenfalls angehört und auch heruntergeladen werden.

- - -

Die südostasiatische Republik Indonesien ist mit über 13.000 Inseln der weltgrößte Inselstaat und - mit mehr als 230 Millionen Einwohnern die viertgrößte Nation der Welt. Zu den größeren Inseln gehören Sumatra, Kalimantan, Sulawesi und Java. Auf Java liegt auch die indonesische Hauptstadt Jakarta.
Zu beliebten Reisezielen für Touristen gehören die Insel Bali und auch die buddhistischen Tempelanlagen Borobodur auf Java, die zum Weltkulturerbe gehören.
Der Überseedienst des Radios der Republik Indonesien sendet auf Kurzwelle in elf Sprachen. Es gibt Sendungen in Indonesisch, Arabisch, Englisch, Japanisch, Malaisch, Chinesisch, Koreanisch,
Französisch, Spanisch, Thailändisch und in Deutsch. Produziert werden sie in der Hauptstadt Jakarta.
Jahrelang waren die Programme auf der Stammfrequenz 9525 Kilohertz über die Kurzwellensendeanlage Cimanggis in der Nähe der Hauptstadt Jakarta zu hören. Seit dem Jahr 2017 wird jedoch auf der Frequenz 3325 Kilohertz gesendet, die von der Regionalstation Palangkaraya auf der Insel Borneo eingesetzt wird. Dies läßt vermuten, daß die große Sendestation Cimanggis nicht mehr in Betrieb ist.
Der Empfang auf der 3325 Kilohertz ist in Europa schwierig. Dennoch konnte dort das deutschsprachige Programm schon beobachtet werden. Die deutschen Sendungen sind von 18 bis 19 Uhr Weltzeit zu hören. Sie bieten Nachrichten und Berichte aus Indonesien. Sonntags gibt es auch eine Hörerbriefecke.
Neben der Kurzwelle kann das internationale Programm aus Indonesiens auch im Internet auf der Seite voinews – Punkt – id als Webstream gehört werden.

Die Stimme Indonesiens ist eine eigenständige Abteilung des staatlichen Radio Republik Indonesiens
RRI. Gegründet wurde sie nach der indonesischen Unabhängigkeit im Jahre 1945.
Der Sender hat nach eigenen Angaben derzeit etwa 119 staatliche Angestellte sowie 33 freiberufliche
Mitarbeiter einschließlich des indonesischen Dienstes.
Die Sendungen in der Landessprache Indonesisch und den zehn Fremdsprachen richten sich an Ausländer und indonesische Staatsangehörige in den Zielgebieten Europa, Naher Osten, Nordafrika und Südostasien.
Empfangsberichte werden von der Stimme Indonesiens mit einer QSL-Karte bestätigt. Rückporto sollte jedoch beigelegt werden.

- - -

Das war der heutige Beitrag der AGDX – der Arbeitsgemeinschaft DX.
Empfangsberichte bestätige ich gerne mit einer QSL-Karte. Bitte schickt Eure Empfangsberichte und Briefe an folgende Adresse:

AGDX e.V.
Postfach 1214
in 61282 Bad Homburg
Deutschland

Informationen über die AGDX – die Arbeitsgemeinschaft DX gibt es auch im Internet unter www - Punkt – AGDX – Punkt – de.
Vielen Dank fürs Zuhören. Den nächsten AGDX-Beitrag gibt es am Samstag, den 17. November 2018.

Bis dahin alles Gute und weiterhin gut DX,
Olaf Mertens